News

Shameware – RagnarLocker-Angriff auf Energieunternehmen

Analysen von Sicherheitsforschern zufolge haben Angreifer 11 Mio. US-Dollar Lösegeld von einem europäischen Energieriesen gefordert, sonst würden gestohlene Unternehmensdokumente herausgegeben. Die Gruppe, welche die RagnarLocker-Malware verwendet, scheint die in Lissabon ansässige Gruppe Energias de Portugal (EDP, 11.000 Mitarbeiter, Jahresumsatz gut 3,3 Mrd. Euro) ins Visier genommen zu haben. Diese unter dem Begriff „Shameware“ bekannte Erpressungsvariante geht in der Hebelwirkung über einfache Verschlüsselung von Daten hinaus.

https://www.infosecurity-magazine.com/news/energy-giant-edp-hit-10-million

Ebenfalls veröffentlicht wurden Daten der Stadtwerke Ludwigshafen, welche sich im Darknet wiederfanden.

https://www.golem.de/news/nach-hack-daten-von-stadtwerken-ludwigshafen-im-darknet-veroeffentlicht-2005-148484.html