News

Firmen, Politiker, Privatleute, Sondereinsatzkommandos: Datenleak bei Autovermieter

Autos mieten (fast) alle. Insofern trifft es auch eine beachtliche Menge von Personengruppen, wenn drei Millionen Kundendatensätze einer großen deutschen Autovermietung versehentlich ungeschützt als SMB-Share im Internet stehen. Genau das geschah beim Anbieter Buchbinder, der zur Europcar-Gruppe gehört und diverse Tochterfirmen sein Eigen nennt. Private Adressen und Telefonnummern von Politikern konnten ebenso abgerufen werden wie Fahrtenprofile von Firmenvertretern und Spezialeinsatzkommandos, Unfallprotokolle und Informationen über angeordnete Blutproben. Zwar wurde das Problem von Sicherheitsforschern entdeckt, da das Scannen nach offenen SMB-Shares jedoch ein Kinderspiel ist, scheint es unwahrscheinlich, dass niemand sonst zugegriffen hat. Auf das Datenschutzbußgeld dürfen wir jedenfalls gespannt sein.

https://www.heise.de/ct/artikel/Daten-Leak-bei-Autovermietung-Buchbinder-3-Millionen-Kundendaten-offen-im-Netz-4643015.html