Security Engineering

OWASP – Mehr als die Top 10 Sicherheitsrisiken für Webanwendungen

Vielen werden die „OWASP Top 10“ der Inbegriff der kritischsten Bedrohungen für Webanwendungen sein.

Dabei hat das Open Web Application Security Project mit einer ganzen Reihe verschiedener Open-Source-Projekte im Bereich der Anwendungssicherheit noch weitaus mehr zu bieten.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Projekte von OWASP, die sogenannten Flagship-Projekte:

OWASP Amass

Amass dient der DNS Enumeration, also der Zusammenstellung aller DNS-Datensätze eines Unternehmens, um so die Angriffsfläche von Netzwerken bestimmen zu können. Hierzu werden laut OWASP quelloffene Informationen gesammelt und aktive Aufklärungstechniken benutzt.

OWASP Application Security Verification Standard (ASVS)

Der ASVS bietet eine Grundlage, um die technischen Sicherheitskontrollen einer Webanwendung zu testen, und stellt Entwicklern gleichzeitig eine Liste mit Anforderungen für die sichere Entwicklung zur Verfügung. Dieser Standard kann etwa dazu benutzt werden, technische Sicherheitskontrollen auf Schwachstellen im Bereich des Cross-Site Scripting (XSS) und der SQL Injections zu überprüfen.

OWASP Cheat Sheet Series

Die OWASP Cheat Sheet Series wurde ins Leben gerufen, um insbesondere Anwendungsentwicklern eine Reihe von einfachen Good-Practice-Guides bereitzustellen. Hierbei wurde besonderen Wert auf Praktikabilität gelegt, sodass der Großteil der Entwickler diese Praktiken auch tatsächlich implementieren kann.

CSRFGuard

Bei CSRFGuard handelt es sich um eine Bibliothek, welche eine Variante des Synchronizer Token Patterns darstellt, um das Risiko von Angriffen via Cross-Site Request Forgery (CSRF) zu minimieren. Momentan arbeitet OWASP an der Version 4.0, die einige Schwachstellen der aktuellen Version beheben soll, bei der CSRFGuard durch XSS oder Session Hijacking umgangen werden kann.

OWASP Defectdojo

DefectDojo ist ein Schwachstellen-Management-Tool, das den Testprozess von Schwachstellen optimiert, indem es beispielsweise Templates, Generatoren für Berichte und Metriken zur Verfügung stellt. Hauptaugenmerk dieses Projekts liegt darauf, den Aufwand von Sicherheitsexperten zu minimieren, der mit dem Verwalten von Schwachstellen verbunden ist.

OWASP Dependency-Check

Der Dependency-Check ist ein Werkzeug zur Software Composition Analysis (SCA), das versucht, bereits bekannte Schwachstellen und Sicherheitslücken in den Komponenten eines Projekts aufzuspüren. Dies geschieht durch einen Abgleich mit dem Standard Common Platform Enumeration (CPE). Sofern es Treffer gibt, wird ein Bericht mit diesen generiert, wobei auf die entsprechenden Einträge im CPE verlinkt wird.

OWASP Dependency-Track

Dependency-Track versucht eine intelligente Plattform für die Komponenten-Analyse einer Organisation zu bieten, durch die Risiken in der Software-Lieferkette erkannt und minimiert werden können. Durch den Ansatz, dass das Potenzial der Software Bill of Materials (SBOM) ausgeschöpft wird, kann Dependency-Track Vorteile gegenüber anderen SCA-Lösungen haben.

OWASP Juice Shop

OWASP Juice Shop ist eine Webanwendung, welche für Security-Trainings, CTFs und Testzwecke verwendet werden kann. Juice Shop enthält verschiedene Hacking-Herausforderungen mit variierendem Schwierigkeitsgrad, alle OWASP Top Ten Schwachstellen und viele weitere Sicherheitslücken, die durch einen Gamification-Ansatz darauf warten, entdeckt und ausgenutzt zu werden.

OWASP Mobile Security Testing Guide

Der OWASP Mobile Security Testing Guide ist eine umfassende Anleitung zum Testen der Sicherheit mobiler Anwendungen und zum Reverse Engineering für iOS und Android.

OWASP Mobile Top 10

Die OWASP Mobile Top 10 sind (angelehnt an die bereits erwähnten Top 10 für Webanwendungen) die zehn größten Risiken für mobile Anwendungen.

OWASP ModSecurity Core Rule Set

Das OWASP ModSecurity Core Rule Set (CRS) ist eine Sammlung allgemeiner Regeln zum Aufspüren von Angriffen, die mit kompatiblen Firewalls für Webanwendungen (WAFs) genutzt werden kann. CRS zielt darauf ab, Webanwendungen vor einer Vielzahl von Angriffen zu schützen, wobei die Rate von Fehlalarmen so gering wie möglich gehalten werden soll.

OWASP OWTF

OWASP OWTF ist ein Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Penetrationstests effizienter, umfangreicher und gleichzeitig kreativer und spaßiger zu gestalten, um so das Pensum an unkreativer Arbeit zu minimieren. Das Credo für dieses Projekt lautet, dass in weniger Zeit mehr getestet werden soll und das Projekt die Penetrationstester hierbei unterstützt, indem zum Beispiel das Schreiben von Berichten zeitsparender gestaltet wird.

OWASP SAMM

Das OWASP Software Assurance Maturity Model (SAMM) ist ein öffentliches Framework, das Unternehmen dabei hilft, eine Strategie zur Softwaresicherheit zu erarbeiten und zu implementieren, die auf die Risiken zurechtgeschnitten ist, mit denen das entsprechende Unternehmen konfrontiert ist.

OWASP Security Knowledge Framework

OWASP Security Knowledge Framework (SKF) ist eine Webanwendung, die die Prinzipien von sicherem Programmieren in verschiedenen Programmiersprachen erklärt. Dies wird anhand überschaubarer Entwicklungsprojekte und anhand von Laboren zum Üben von Sicherheitsprüfungen erreicht, um die Sicherheit von Anwendungen von Anfang an in den Entwicklungsprozess mit einzubinden.

OWASP Security Shepherd

Der OWASP Security Shepherd ist eine Sicherheitstrainings-Plattform, die es sowohl als Webversion als auch als mobile Anwendung gibt. Die Anwendung hat als Ziel, das Sicherheitsbewusstsein zu fördern, wobei die Anwendung für alle Erfahrungsstufen vom Anfänger bis zum erfahrenen AppSec Engineer vorgesehen ist.

OWASP Web Security Testing Guide

Der OWASP Web Security Testing Guide dient als erste Anlaufstelle für Webanwendungs-Entwickler und Sicherheitsexperten im Bereich Cybersecurity-Testing. Er bildet einen Guide zum Testen von Webanwendungen und Webservices.

OWASP ZAP

OWASP Zed Attack Proxy (ZAP) ist ein Werkzeug für Penetrationstests, das sowohl von Anfängern in der Anwendungssicherheit als auch von professionellen Penetrationstestern genutzt werden kann. Im Kern ist ZAP ein Person-in-the-Middle-Proxy, der die Kommunikation zwischen Browser und Webanwendung abfangen, inspizieren und wenn nötig verändern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.