AdvisoriesHafniumIncidents

HiSolutions entdeckt neue HAFNIUM/ProxyLogon IoCs

HiSolutions Research

von Daniel Jedecke, David Fuhr und Vincent Rockenfeld

For English version of this advisory, please see here.

Bei der großen Menge an forensischen Untersuchungen zum Thema HAFNIUM/ProxyLogon, die wir aktuell durchführen, haben wir in mehreren Fällen gesehen, dass die Microsoft-Tools (Skripte bzw. Safety Scanner aka MSERT) nichts finden, da im HttpProxy-Log kein ProxyLogon zu sehen war, während der Zugriff im ECP Activity Log nachvollziehbar war.

Hier die Indikatoren für eine Kompromittierung (IoCs):

./ECP/Activity/ECPActivity_39844_20210303-1.LOG: 2021-03-03T06:43:32.531Z ,EX01, ,S:FE=EX01.FOOBAR.LOCAL;S:URL=https://ex01.foobar.local:444 /ecp/proxyLogon.ecp (https://owa.foobar.com/ecp/y.js);S:Bld=15.1.2106.2;S:ActID=def0-b0e6-2342-5e2c-23a8ff1962a1;Dbl:WLM.TS=0

./ECP/Activity/ECPActivity_39844_20210303-1.LOG: 2021-03-03T06:43:32.963Z, EX01,Request,S:PSA= administrator@foobar.com ;S:FE=EX01.FOOBAR.LOCAL;S:URL=https://ex01.foobar.local:444 /ecp/proxyLogon.ecp (https://owa.foobar.com/ecp/y.js)

Mit folgendem (Linux-/UNIX-)Befehl lassen sich die Protokolle auf die interessanten Einträge hin durchkämmen:

grep -ir “proxylogon“ ./ECP/Activity | sort -n

Um den Austausch von Researchern zu fördern und damit sich andere schneller schützen können, haben wir unsere Erkenntnisse auch auf Twitter geteilt. Siehe z. B. https://twitter.com/Jedi_meister/status/1372287075547017218

Bitte beachten Sie weiterhin unsere stetig aktualisierte HAFNIUM/ProxyLogon Selbsthilfe und unsere Empfehlungen zum Monitoring.

Hier schreiben

Ein Gedanke zu „HiSolutions entdeckt neue HAFNIUM/ProxyLogon IoCs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.