News

Da ist der Wurm drin: „Wormable“ CVSS-10-Lücke in Microsoft DNS-Server

Für eine maximal kritische Schwachstelle in sämtlichen Windows-Servern von 2003 bis 2019 hat Microsoft zum Patch Day, zusätzlich zum Fix per Update, auch einen Workaround veröffentlicht, der die Sicherheitslücke für nicht zeitnah patchbare Server schließt. Diese Dramatik beruht auf berechtigten 10 von 10 CVSS-Punkten dank des Potenzials zur Weiterverbreitung zwischen Servern ohne jegliche Benutzerinteraktion („Wurm“).

https://www.heise.de/security/meldung/Patchday-Trojaner-koennte-von-einem-zum-naechsten-Windows-DNS-Server-springen-4844150.html

https://msrc-blog.microsoft.com/2020/07/14/july-2020-security-update-cve-2020-1350-vulnerability-in-windows-domain-name-system-dns-server/