HiSolutions Research

Lesetipps Mai 2020

Freiheit

Die ISO ist dem Beispiel vieler internationaler Organisationen gefolgt, angesichts der Coronakrise relevante Standards im Bereich Medizintechnik und Risikomanagement kostenlos zur Verfügung zu stellen, darunter ISO 22301 (BCM) und ISO 31000 (Risikomanagement). Eine Besonderheit hier ist ein Differenz-Viewer, der Änderungen zur jeweiligen Vorgängerversion grafisch hervorhebt. Die Texte stehen als Online-View bereit, nicht als PDF zum Download.

https://www.iso.org/covid19


Sicherheit

Security by Safety by Design – Safety als Hebel für Security? Safety und Security werden häufig als unterschiedliche Domänen gesehen, die zwar am Ende an einem Strang ziehen müssen, teilweise aber auch orthogonale oder gar widersprüchliche Ziele verfolgen. Security by Design wiederum ist ein häufig zitiertes Prinzip, welches in der Praxis schwer umzusetzen ist. Im Umfeld der ISA (International Society for Automation) wurden nun Überlegungen angestellt, wie Security-Engineering gerade dadurch verbessert werden könnte, dass man das „Spezialthema“ Security für Safety-Systems (SIS) als Start- und Kristallisationspunkt wählt.

https://medium.com/@fluchsfriction/security-for-safety-as-a-seed-crystal-414ca6a3ad43


Liebe

Zwanzig Jahre nachdem der ILOVEYOU-Virus als eine der ersten digitalen Pandemien Systeme und Netzwerke weltweit lahmgelegt hat, konnte der mutmaßliche Autor des Schädlings in einem Computerreparaturshop in Manila, Philippinen aufgespürt werden.

https://www.bbc.com/news/technology-52458765

HiSolutions Research

Auf Sicht: Neue EBA-Richtlinie

Die Europäische Bankenaufsicht EBA hat eine neue Richtlinie zum Informationssichereitsmanagement und Business Continuity Management in Banken veröffentlicht. U. a. werden Anforderungen an das ISMS (inkl. Vorgaben-Framework, Assessments, Tests usw.), an das IT-Management sowie an das BCM (inkl. Methodik für die Business-Impact-Analyse, Business-Continuity-Plänen, Tests und Krisenkommunikation) gestellt. Wie so häufig steckt der Teufel im Detail. So wird etwa konkret gefordert, dass in der Business-Impact-Analyse auch Schutzziele zur Informationssicherheit betrachtet werden und somit die Verzahnung aus BIA und Schutzbedarfsfeststellung erfolgen muss. Die Guideline wird zum 30. Juni 2020 in Kraft gesetzt und ab dann auch geprüft.

https://eba.europa.eu/eba-publishes-guidelines-ict-and-security-risk-management