Wurzelkasten zu, Licht aus: Rootkit für Fernwartung iLO

HiSolutions Research

Die Fernwartungstechnik „Integrated Lights-Out“ (iLO) wird benutzt, um Server fernzusteuern oder Software upzudaten. Diese Funktion wurde von einer Malware ausgenutzt, um regelmäßig die Datenträger des Servers zu löschen. Weiterhin hat die Malware Persistenz, da sie ein Update der iLO-Firmware verhindert, aber einen Erfolg zurückmeldet. Hierzu wird eine falsche UI verwendet, an der die Malware erkannt werden kann. Die ausgenutzte Schwachstelle wurde schon 2017 gemeldet, aber damals anscheinend nicht ausreichend behoben.

https://www.heise.de/news/Rootkit-schluepft-durch-Luecke-in-HPEs-Fernwartung-iLO-6315714.html

Hier schreibt