(Not Only) Size Matters: 179 GB Rekord-Leak mit Regierungs- und Militärdaten

HiSolutions Research

Rein mit der Größe können Datenleaks heute kaum mehr Aufmerksamkeit erhaschen. 179 GB sensible Daten klingt zwar nach einer Menge (und ist es auch). Was dieses Leak jedoch besonders pikant macht, ist, dass vergangene und zukünftige Reisen- und Buchungsdaten auch von amerikanischen Regierungs- und Militärangehörigen frei abrufbar im Internet standen. So konnten Forscher etwa die Reisen von US-Generälen nach Russland und Israel nachvollziehen. Nach Benachrichtigung durch das Security-Scanning-Projekt des VPN-Anbieters vpnMentor, dass die Elasticsearch-Datenbank eines Reisedienstleisters in AWS ohne jeden Zugriffsschutz offenstand, benötigten die Behörden noch mehr als zwei Wochen, um die Datenbank abzusichern. Ein Fall wie viele – hier einmal (wieder) mit besonders kritischen Daten.

https://www.zdnet.com/article/autoclerk-database-leaked-customer-government-and-military-personal-records/

Hier schreibt