Rotes im Fadenkreuz: Schutzbedürftige Daten Schutzbedürftiger

HiSolutions Research

Unbekannte haben in einem Cyberangriff auf das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) die Daten von über 515.000 Menschen gestohlen. Dabei handelt es sich um „höchst schutzbedürftige“ Personen, also etwa Vermisste, Inhaftierte oder Menschen, die durch Konflikte, Migration oder Katastrophen von ihren Familien getrennt wurden. Die Daten stammen von rund 60 nationalen Dienststellen des Roten Kreuzes und Roten Halbmondes weltweit. Das Motiv ist bisher unklar.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/cyberattacke-rotes-kreuz-100.html

Hier schreibt